Maria, Maria | Glasmalerei | Nabo

Maße 190 x 130 cm 

Entstehungsjahr 2008

 

Anlass für dieses Glasbild bot die Geschichte jener Frau, die ohnmächtig aufgefunden und deren Foto von der Polizei im Internet veröffentlicht wurde, weil sie sich nicht mitteilen konnte, da sie offensichtlich taubstumm und gleichzeitig Analphabetin war.

Auf der Vorderseite des Bildes erleben wir das Portrait von Maria Callas, eine Frau, die mit Ihrer Stimme die Welt eroberte. Auf der Rückseite des Bildes steht das Portrait der namenlosen Taubstummen, der Nabo ebenfalls den Namen Maria gegeben hat. Die Transparenz des Glases lässt beide Portraits zu einem verschwimmen. Wir erleben eine neue, obwohl fotografisch wiedergegeben, nicht reale Person.

Die Frage nach der Ursache, dem Grund für so unterschiedliche Talente und daraus resultierenden Lebenswegen ist implementiert......