Neben den Bildern entstehen im Uferatelier auch 3-dimensionale Glasobjekte und Skulpturen.
In seinen jüngsten Werken arbeitet Nabo mit jungen Glasbläser/innen des Instituts für Künstlerische Keramik und Glas der Hochschule Koblenz (IKKG) zusammen.  Für die Serie „Befreiung“ verknüpft der Künstler Stahlseile in konzentrischen Ringen, durch die heißes Glas geblasen wird. Im zäh-flüssigen Zustand durchdringt die glühende Masse die  Freiräume zwischen den Seilen und erstarrt beim Abkühlen zu faszinierenden Formen. Nicht alle Versuche gelingen, den Akt der Befreiung unbeschadet zu überstehen, doch da wo es gelingt, entstehen einzigartige Stahl-Glas-Skulpturen, die die Spannung des Entstehungsprozesses spürbar in sich tragen.

Die sogenannten Short Moments sind Glasobjekte, die im Fusingofen des Künstlers entstehen. Mit Glasmehl bemalte Scheiben werden bei großer Hitze im Ofen gefaltet. Nur dann, wenn es der Künstler schafft, das glühende Material in wenigen Sekunden so zu formen, dass sich das Glas an keiner Stelle berührt, gelingt ein Short Moment, dass nach dem Abkühlen seine Form behält und nicht zerbricht.

Die Skulpturen von Nabo entstehen unter großer Spannung und alle, die den gefährlichen Prozess überstehen, sind faszinierend und einzigartig.